Kneipp-Vereins-Gründung in Esslingen geplant »

Der Landesverband, zuständig für 69 Kneipp-Vereine, tagte am Mittwoch, den 27. Februar 2019
» weiter lesen

Kneipp-Event-Tag bei der BUGA »

am 17. Mai 2019 von 10 - 16.30 Uhr in Heilbronn
» weiter lesen

Kneipp-Einführungskurse in Kooperation mit der SKA* »

Kneipp-Einführungskurs von 05.04. - 07.04.2019 in Bad Urach

» weiter lesen
"Wissen, was gesund hält"

Kneipp in der Heilpraxis - Symposium für Heilpraktiker

Landeshauptversammlung in Baden-Württemberg am 21.04.2018

Die-Landesvorstände.jpg
Die Landesvorstände

Der Vorstand des Kneipp-Bund Landesverbandes Baden-Württemberg e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, das Gesundheitskonzept nach Pfarrer Sebastian Kneipp über die Kneipp-Vereine hinaus zu verbreiten.

Deshalb fand am  21. 04. 2018 von 9.30 – 13.00 Uhr in Tübingen das 3. Kneipp-Symposium statt. Der Landesvorstand Dr. med. H.-Georg Eisenlaufer und der 1. Vorsitzende des Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker Baden-Württemberg Dietmar Falkenberg waren die Organisatoren des Symposiums. Eingeladen waren Heilpraktiker, die sich schwerpunktmäßig auch mit dem Thema: Kneipp und seine Relevanz in der Praxis des Heilpraktikers beschäftigen. Heilpraktiker,  die wie Pfarrer Sebastian Kneipp in seiner Zeit nicht nur heilend, sondern auch vorbeugend wirken wollen. In 4 Fachvorträgen gaben die Referenten Gerolf Hermann, Dietmar Falkenberg, Simone Ankele und Lars Kochenburger einen Überblick über bisheriges Wissen mit praxisrelevanten Anleitungen zur Primär – und Sekundärprävention von Erkrankungen. Das auf den fünf Elemente aufbauende Gesundheitskonzept nach Kneipp ist hierzu hervorragend geeignet und hat auch einen angestammten Platz in der Praxis der Heilpraktiker.

Lars Kochenburger, Heilpraktiker aus dem Kneipp-Verein Heilbronn ist dabei, ein Netzwerk für Heilpraktiker aufzubauen, die nach Kneipp arbeiten wollen. Die 5 Elemente haben heute nichts von ihrer Bedeutung für die Prävention und die Therapie von Krankheiten verloren. Sie stellen weiterhin die Basis einer modernen Naturheilkunde dar. Eine sogenannte „Mini-Kneip-Kur“ soll für die Anwendungen in der Praxis und für die Anwendungen zu Hause stehen. Er  stellte sein Konzept und die Möglichkeiten der Aufnahme ins Netzwerk vor.
Ab 14.00 Uhr fand die Landeshauptversammlung mit 85 TeilnehmerInnen aus 32 Kneipp-Vereinen statt. Neben den allgemeinen Regularien nahm die Satzungsergänzung mit den Datenschutzparagraphen und der neue Datenschutzverordnung einen größeren Diskussionszeitraum ein.

Genial für uns praktizierenden Kneipp-Aktivisten: erstmals war es bei einer Verbandstagung möglich, in den Pausen ein Armbad oder einen erfrischenden Guss zu nehmen.

Lars-Kochenburger.jpg Gerolf-Hermann.jpg Dietmar-Falkenberg.jpg Lars-Kochenburger.jpg
Simone Ankele Gerolf Hermann Dietmar Falkenberger Lars Kochenburger
Simone-Ankele-(002).jpg 2018.04.jpg
Dr. Eisenlauer, Gerolf Hermann, Simone Ankele, Gerolf Hermann, Dietmar Falkenberger, Doris Fritz Doris Fritz

www.gehring-media.de | Valid XHTML | CSS | Donnerstag, 21. März 2019